Veranstaltung: Schulung „Demenz verstehen“

Termin: 25.03.2019, 17:00 Uhr bis 06.05.2019, 18:30 Uhr

Wenn ein Mensch an Alzheimer oder einer anderen Form der Demenz erkrankt, betrifft das auch die Familie. Im Verlauf der Krankheit gehen vor allem pflegende Angehörige durch ein Wechselbad von Gefühlen. Schmerz und Mitleid gehören ebenso dazu wie Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung.
Daneben müssen sie ganz praktische Herausforderungen bewältigen. Pflegende Angehörige verwenden einen großen Teil ihrer Zeit und Kraft darauf, sich zum Beispiel um die demenzkranke Ehefrau, den Vater oder die Schwiegermutter zu kümmern. Umso wichtiger ist es, sich rechtzeitig Unterstützung zu holen und sich gut über Alzheimer und andere Formen der Demenz zu informieren und sich mit Menschen auszutauschen, die solche Situationen kennen.

  • Wie kann man einen erkrankten Angehörigen bestmöglich unterstützen, auch wenn er mit der Diagnose hadert?
  • Wie kann man seine Selbständigkeit so lange wie möglich erhalten?
  • Welche Möglichkeiten der Kommunikation kann man miteinander entwickeln, um gut im Kontakt und Austausch zu bleiben?
  • Wie kann man trotz Erkrankung miteinander schöne Momente erleben?
  • Wie kann man es schaffen, auch in der Belastungssituation Lebensmut und Lebensfreude zu erhalten?

So wichtig die gute und liebevolle Versorgung eines betroffenen Angehörigen ist, so wichtig ist es auch, für sich selbst zu sorgen und an die eigenen Ressourcen zu denken, aufzutanken und die eigene Seele zu pflegen.

Unter dem Motto „Demenz verstehen“ bietet das Diakonische Werk eine 7-teilige Schulung für Angehörige und Interessierte in Beerfelden an. Wissenswertes über das Krankheitsbild und die verschiedenen Erscheinungsformen von Demenz und die Möglichkeiten im Umgang mit den Menschen in der veränderten Lebenssituation werden ebenso thematisiert wie Kommunikation und Pflege sowie der Umgang mit den eigenen Ressourcen, Entlastungsmöglichkeiten und die rechtlichen Grundlagen bzw. Leistungen der Pflegekassen.

Zielgruppe

Angehörige von Menschen mit Demenzerkrankung

Zeiten

Der Kurs findet vom 25.03. – 06.05.2019 immer montags von 17:00-18:30 Uhr statt.

Kosten

Der Kurs wird finanziert von der Barmer Ersatzkasse und findet – auch für Nicht-Mitglieder - kostenfrei statt.

Anmeldung

Anmeldung erforderlich

Anmeldungen sind bis zum 20. März möglich, bitte wenden Sie sich hierfür an:
Elke Boß, Tel.: 06061 9650-120

Anbieter

Diakonisches Werk Odenwald

mehr Infos zu diesem Anbieter

zurück zur Übersicht